Category Archives: Tipps

pexels-photo

Inter Mailand – SSC Neapel

Nachdem am 27. Spieltag aufgrund des tragischen Todes von Fiorentinas Kapitän Davide Astori alle Sonntagsspiele abgesagt wurden, geht es am 28. Spieltag in der Serie A mit dem Fußballspielen weiter. Inter Mailand, das mit 51 Punkten auf Platz fünf steht, hat dabei am Sonntagabend (11.03.) um 20.45 Uhr Giuseppe-Meazza-Stadion den Meisterschafts-kandidaten SSC Neapel (69 Zähler) zu Gast.

Ausgangslage: Ein echtes Spitzenspiel steht auf dem Programm

Der SSC Neapel steht zwar noch ganz oben in der Tabelle, zuletzt gab es aber eine bittere 2:4-Heimniederlage gegen den AS Rom. Verfolger Juventus Turin hat ein Spiel weniger und liegt dabei nur einen Zähler hinter Napoli – möchte man den Platz an der Sonne wenigstens vorübergehend behalten, ist ein Sieg bei Inter Pflicht. Die Mailänder spielten selbst auch lange oben mit. Im Dezember begann dann aber eine lange Durststrecke. Insgesamt 8-mal in Folge konnte die Mannschaft von Trainer Luciano Spaletti nicht gewinnen und verabschiedete sich so aus dem Meisterschaftsrennen verabschieden. In den letzten Wochen lief es aber wieder ein wenig besser. In den jüngsten drei Begegnungen holte man zwei Siege und will gegen Neapel nachlegen, um weiter auf Kurs Champions League zu bleiben. Der Rückstand auf den Lazio Rom (Platz 4 mit 52 Punkten) beträgt zwar einen Zähler, allerdings hat Inter noch ein Spiel in der Hinterhand. Am Sonntag stehen sich auch die beiden Torjäger Mauro Icardi (18 Saisontore) und Dries Mertens (17 Treffer) gegenüber. Icardi hat seine Muskelverletzung auskuriert und könnte wieder in der Startelf stehen. Während der argentinische Nationalstürmer seit Anfang Januar auf ein Tor wartet, befindet sich Mertens in absoluter Top-Form. Der belgische Flügelflitzer erzielte in den letzten sieben Begegnungen sieben Tore. Schießt er die Sarri-Elf zum Auswärtssieg?

Inter Mailand: Es geht nur noch um die Königsklasse

Nach einer enttäuschenden Vorsaison, in der Europa verpasst wurde, hatte Inter Mailand mit 39 Punkten aus den ersten 15 ungeschlagenen Spielen einen sensationellen Saisonstart hingelegt. Das 0:0 im Top-Spiel bei Juventus Turin war noch ordentlich, doch anschließend geriet mächtig Sand ins Getriebe der Nerazzurri. In der Coppa Italia flog man nach Verlängerung gegen den Stadtrivalen AC Mailand raus und in der Liga folgte eine Serie von sieben sieglosen Spielen. Nach Niederlagen gegen Udinese Calcio (1:3) und bei Sassuolo Calcio (0:1) gab es fünf Punkteteilungen hintereinander, die in der Tabelle jede Menge Boden kosteten. Im letzten Heimspiel mühte sich Inter gegen Schlusslicht Benevento Calcio zu einem 2:0, doch Neapel ist ein ganz anderes Kaliber.

Neapel: Der Meistertraum lebt immer noch

Wenn man an den SSC Neapel denkt, dann werden schnell die Erinnerungen an Ende der 80er Jahre wach. Mit Superstar Diego Maradona konnte man 1987 und 1990 die beiden einzigen Meisterschaften in der Vereinsgeschichte feiern und holte sich mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart 1989 auch noch den UEFA-Cup. Doch anschließend war mehr als 20 Jahre wenig bis nichts von den Azzurri zu hören, die erst in diesem Jahrzehnt wieder zur Beletage des italienischen Fußballs gehören. Zwei Pokalsiege (2012 und 2014), dazu Vizemeisterschaften hinter Juve waren schon nicht schlecht, doch diese Saison wollen Kapitän Marek Hamsik & Co. mehr. Aber dafür darf nach dem Ausrutscher gegen AS Rom nichts mehr passieren, denn Konkurrent Juve punktet konstant. Klappt das gegen Inter Mailand oder muss die Sarri-Truppe wieder Federn lassen?

Der direkte Vergleich

Schaut man sich die gemeinsame Bilanz der beiden Teams in den vergangenen 25 Jahren an, so stehen beide Teams auf Augenhöhe: Die Hellblauen kommen auf 14 Siege, während bei acht Unentschieden die Mailänder mit 15 Siegen knapp führend sind im direkten Vergleich. Letzte Saison verschob sich die Bilanz aber in Richtung der Neapolitaner, beide Partien gewannen. In dieser Spielzeit endete das Hinspiel 0:0, wie geht das Rückspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion aus?

Unser Wett-Tipp: Auf X setzen und Gewinn kassieren

Neapel hat letzte Woche geschwächelt und will umgehend in die Erfolgsspur zurück. Trotz Auswärtsspiel sind die Gäste bei den Buchmachern Favorit für das Spitzenspiel. Doch Inter Mailand wird sich mit aller Macht wehren, da man selbst das Minimalziel Top 4 im Auge behalten will. Daher tippen wir auf Remis, mit dem Sie bei WilliamHill einen leckeren Gewinn von 35 für 10 abkassieren können. Aktuelle William Hill Erfahrungen hier lesen!

Premier League am Dienstag: Arsenal und Liverpool wollen vorlegen

Stadion

Nachdem am Wochenende der FA-Cup im Mittelpunkt gestanden hat, geht es in der Premier League am Dienstag und Mittwoch mit einer klassischen englischen Woche weiter. Sieben und damit der Großteil der Partien des 25 Spieltages steigen erst am Mittwoch. Am Dienstag sind neben dem Londoner Derby zwischen West Ham United und Crystal Palace auch zwei der Anwärter auf einen Platz in der Champions League im Einsatz.

Der FC Arsenal, der aktuell als Tabellensechster die schlechteste Ausgangsposition der sechs ernsthaften Königsklassenkandidaten besitzt, ist zu Gast beim abstiegsgefährdeten Swansea City und will den Druck auf den derzeit fünf Punkte entfernten Platz vier erhöhen. Diesen belegt im Moment der FC Liverpool, der Arsenal natürlich auf Distanz halten und zugleich Manchester United und dem FC Chelsea näher auf die Pelle rücken möchte. Die Reds müssen bei Huddersfield Town ran und damit einem Team, das wie Swansea gegen den Abstieg kämpft.

Swansea City – FC Arsenal, 30.01.2018, 20.45 Uhr

Acht Tage nach der 0:1-Niederlage des FC Liverpool in Swansea ist nun Arsenal zu Gast beim Tabellenschlusslicht und sollte entsprechend gewarnt sein. Wie Liverpool werden sich auch die Gunners auf einen sehr defensiven Gegner einstellen müssen, der der spielstarken Arsenal-Offensive keinen Raum zur Entfaltung geben will. Dem neuen Trainer Carlos Carvalhal ist es auf jeden Fall schon gelungen, Swansea den Glauben an die eigene Stärke zurückzugeben, während Arsenal auch in diesem Jahr hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist und abermals die Champions League zu verpassen droht.

Mit einer maximalen Quote 1,53 von Betway ist Arsenal für die Buchmacher aber dennoch der klare Favorit, während Betvictor mit der 7,50 schon eine deutlich höhere Quote für Wetten auf Swansea bietet. Wer an ein Unentschieden glaubt, ist derweil mit der Quote 4,55 von Betsafe und Betsson am besten bedient.

Huddersfield Town – FC Liverpool, 30.01.2018, 21 Uhr

Im Hinspiel gelang Liverpools Trainer Jürgen Klopp ein klarer 3:0-Sieg gegen den von seinem Trauzeugen David Wagner trainierten Aufsteiger, der in den letzten Wochen gefährlich nahe an die Abstiegszone herangerückt ist und dringend ein Erfolgserlebnis bräuchte. Nach der Pleite in Swansea wird Liverpool freilich alles daran setzen, nicht erneut Punkte liegen zu lassen und wenn die Offensive um Sadio Mane, Roberto Firmino und Mohamed Salah loslegt, wird es für jeden Gegner schwer. Sicherlich auch für Huddersfield, das mit bereits 41 Gegentoren die viertschwächste Defensive der Liga stellt.

Die Buchmacher glauben wohl auch deshalb nicht wirklich an eine Überraschung, wie die Quote 10,50 von Betvictor für Wetten auf Huddersfield zeigt. Für Tipps auf Liverpool ist derweil die Quote 1,37 von Interwetten schon die beste. Und auch für Remis-Wetten fällt die beste Quote 5,50 von Betsafe und Betsson schon relativ hoch aus. Mehr Online Sportwetten auf Sportwetten Deutschland . de.

Coppa Italia: Juventus Turin im Finale gegen Lazio Rom Favorit

Als einzige europäische Mannschaft hat Juventus Turin in dieser Saison noch die Chance auf das Triple. Während Real Madrid, das noch die spanische Meisterschaft und am 3. Juni im Finale gegen Juventus die Champions League gewinnen kann, bereits aus der Copa del Rey ausgeschieden ist, bietet die Coppa Italia der Alten Dame aus Turin nun die erste Titelchance.

Am Mittwochabend trifft Juventus Turin im Endspiel auf Lazio Rom, das den Vorteil hat, dass die Partie im Olympiastadion in Rom stattfindet. Trotz des gefühlten Heimspiels für die Laziali gilt im Vorfeld aber Juventus als Favorit. Und das, obwohl die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri am Sonntag an selber Stelle mit einer 1:3-Niederlage beim AS Rom die Chance auf den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft hat liegen lassen.

Juventus Turin – Lazio Rom, 17.05.2017, 21 Uhr

Die Buchmacher sehen Juventus mit einer maximalen Quote 2,10 von Betway und Betvictor als Favoriten, während es für Wetten auf einen Sieg Lazios bei Interwetten die Top-Quote 3,80 gibt. Wer an ein Unentschieden und damit eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder nach Elfmeterschießen glaubt, ist mit der Quote 3,40 von Tipico (Mehr erfahren Sie hier) und Unibet am besten bedient.

Interessant ist, dass die Buchmacher eine eher torarme Begegnung erwarten, obwohl beide Mannschaften jede Menge Offensivqualität besitzen und gerade Lazio ein Team ist, das eher 4:3 als 1:0 gewinnt. Letztlich gewichten die Bookies aber wohl die Defensivstärke von Juventus schwerer und vermutlich auch den Fakt, dass Endspiele gerne von der Taktik geprägt werden und zumindest zunächst kein Team ein übergroßes Risiko eingehen dürfte. Für Wetten auf Under 2,5 ist die Quote 1,77 von Mybet auf jeden Fall schon die beste auf dem Markt, während für einen richtigen Tipp auf Over 2,5 bei Betsson und Betway (wir berichteten hier) der 2,16-fache Einsatz drin ist.

Beide wieder in Bestbesetzung

Juventus hat sich nach dem relativ ungefährdeten Einzug ins Finale der Champions League am Sonntag bei der Roma den Luxus erlaubt, auf einige Leistungsträger wie Giorgio Chiellini, Dani Alves oder Paulo Dybala zu verzichten, die gegen Lazio aber sicher wieder mitwirken werden. Anders als Sami Khedira, der sich gegen Monaco eine Muskelblessur zugezogen hat.

Auch Lazio trat beim AC Florenz (2:3) nicht in Bestbesetzung an und schonte einige Stammkräfte für das Pokalfinale. Die Niederlage fiel aber nicht wirklich ins Gewicht, haben die Laziali den vierten Platz bei vier Punkten Vorsprung auf Atalanta Bergamo so gut wie sicher und nach oben geht nichts mehr. Fraglich ist, ob Trainer Simone Inzaghi auf die angeschlagenen Marco Parolo und Jordan Lukaku bauen kann. Mehr Wett-Tipps auf http://www.sportwetten-online.com.